Mrz 29 2011

Unangenehme Überraschung

Wenn es nicht wirklich viel zu erzählen gibt, außer von unseren seltsamen Arbeitsstrukturen und meinem mehr oder weniger positiven Wandel zum Mädchen für alles, dann muss natürlich was zum Erzählen herbei. Und damit ich mir nichts aus den Fingern saugen muss, kommen natürlich die liebenswürdigen Bed Bugs vorbei und saugen an uns. Nein, nicht das ich einmal meine Ruhe haben darf! Meine japanische Mitbewohnerin ist sehr zerstochen, ich hab nur zwei, drei Stiche und hat mir dabei auch gar nichts gedacht – Moskitos eben.
Gestern kam ich nach Hause – meine SMS auf der Arbeit natürlich nicht gecheckt – und erfahre die freudige Botschaft. Jetzt heißt es wieder ALLES (egal ob Kleider, Bettlaken und -decke, Backpack) waschen. Heute Abend bekommen wir neue Matratzen. Meine Güte!
Gestern war ich erstmal nach der freudigen Botschaft joggen! Das hat gut getan. Hab Fliegende Hunde (riesen Fledermäuse) gesehen und Possums, letzteres in Sydney das erste mal.

Zur letzten Woche kann ich nur sagen, es ist nicht viel passiert.
Am Freitag haben wir nach der Arbeit noch knapp 5 Std vor unserem Laden gesessen und Bier getrunken. Unser Laden ist auf einem privaten Gelände und der Alkoholkonsum nicht erlaubt, aber Kaffebecher und ein all zu oft mit Leckereien verkosteter Security Guy machens möglich ;P.
Als alle gegangen waren, hab ich noch einige Minuten einem Straßenmusiker gelauscht und mir den Wind durch die Haare wehen lassen – bei etwas über 15°C war es frisch. Der Herbst macht sich bemerkbar!
Am Samstag war die Abschiedsfeier von einem unsrere Bäcker, aber Sonntag hieß es wieder früh raus – 5Std Schlaf mussten da reichen ;)!

Knutschers!!!

Mrz 20 2011

Schokolade zum Frühstück :)

WordPress › Fehler

db connection failed for tscopper